„Faust-Formel“ zur Berechnung des Maximalpuls

Die übliche und bekannteste Formel ist dabei (nach Hollmann):

HFmax = 220 - Lebensalter

Diese hat sich jedoch neueren Analysen zufolge als zu ungenau erwiesen. Probanden erreichten eine maximale Herzfrequenz HFmax von 30 Schlägen über und unter dem durch die Formel errechneten Ergebnis. Neuere Untersuchungen haben gezeigt, dass die Formel

HFmax = 208 - 0.7 * Lebensalter

Deutlich genauere Ergebnisse ergibt, obwohl es auch hier zu Abweichungen von +-10 Schlägen kommen kann. Andere Formeln schließen das Geschlecht und das Gewicht in die Berechnung mit ein wie bspw.

Männer: HFmax = 214 - 0,5 * Lebensalter (in Jahren) - 0,11 * Körpergewicht (in Kilogramm)
Frauen: HFmax = 210 - 0,5 * Lebensalter (in Jahren) - 0,11 * Körpergewicht (in Kilogramm)

Aber auch bei diesen Berechnungsformeln werden Abweichungen nach oben und unten erreicht.

Faustformeln zur Berechnung des Maximalpulses sind also nur bedingt verlässlich. Sie sollten nur dann verwendet werden, wenn es keine andere Möglichkeit gibt, die maximale Herzfrequenz HFmax zu ermitteln.